Polizist verriet Interna an Osmanen Germania

Jul 30, 2017 | Allgemein, Osmanen Germania | 0 Kommentare

Der Mann soll seinem Schwager, einem Mitglied der Rockergruppe Osmanen Germania Boxclub, polizeiintere Informationen weitergegeben haben.

Vor dem Wiener Straflandesgericht wurde am heutigen Dienstag einem Polizisten mit Verbindung zur Rockergruppe Osmanen Germania Boxclub der Prozess gemacht.

Er soll seinem Schwager, einem 30 Jahre alten Glaser aus Wien, Polizei-interne Informationen zu laufenden Ermittlungen weitergegeben haben. Der Schwager soll der zweithöchste Kopf des Österreich Ableger der Osmanen Germania Boxclub gewesen sein, welche seit letztem Jahr ein Vereinshaus in Favoriten betreibt. Das berichtet der „Kurier“.

Dabei dürfte die Anklage weitaus dramatischer gewesen sein, als sich während des Prozesses herauskristallisierte. „Der erste Eindruck, dass er der große Maulwurf für diese Rockergruppe ist, das hat das Beweisverfahren nicht gebracht“, so der urteilende Richter Philipp Schnabel.

Der derzeit suspendierte Polizist wurde zu einer bedingten Freiheitsstrafe von 9 Monaten verurteilt. Ab einer Freiheitsstrafe von einem Jahr würde der Mann sein Amt als Exekutivbeamter verlieren. Er bleibt weiterhin Polizist, muss sich aber der Disziplinarbehörde stellen, welche entscheidet, ob die Sache für ihn weitere Konsequenzen haben wird.

Der 30-jährige Schwager war ebenfalls angeklagt, wurde aber von den Vorwürfen rechtskräftig freigesprochen, weil es keine sicheren Beweismittel gegeben habe.

Die Familie machte sich Sorgen

Seiner Familie gegenüber hatte er immer wieder beteuert, dass es sich bloß um freundschaftliche Zusammenkünfte und gemeinsame Box-Treff handle. Doch nachdem seine 35-jährige Ehefrau und frischgebackene Mutter des gemeinsamen Sohnes das Internet nach Informationen über die Osmanen Germania Boxclub durchsucht hatte, alarmierte sie ihre Schwester (31), die mit dem angeklagten Polizisten verheiratet ist.

Der 30-jährigen Glaser war in der Vergangenheit schon mehrmals auf Tuchfühlung mit dem Gesetz gegangen. Laut dem Bericht wurde gegen ihn wegen Körperverletzung und gefährlicher Drohung ermittelt. Daraufhin studierte der Polizist in der internen Datenbank den Akt seines Schwagers, weil er dessen Worten, nach eigenen Aussagen, keinen Glauben mehr schenken konnte.

Einer der Vorwürfe vor Gericht: Er habe seinen Schwager vor der laufenden Telefonüberwachung gewarnt. Der Exekutivbeamte versicherte dem Richter, von einer tatsächlichen Spitzelaktion gegen seinen Verwandten nichts gewusst zu haben. Er habe dem 30-Jährigen nur „Angst machen“ wollen, nachdem er in den Medien gelesen hatte, dass die Rockerbande flächendeckend abgehört wurde.

Mittlerweile soll der Glaser bei den Osmanen Germania ausgetreten sein. Er selbst sei während seiner längeren Mitgliedschaft von selbst dahintergekommen, „was für Leute das sind“. Vor Gericht betonte er allerdings wiederholt, dass der Österreich Ableger keinerlei kriminellen Hintergrund habe.

Der Polizist ließ allerdings bereits mehrfach Verschwiegenheit missen. So soll er eine Freundin vor einem Planquadrat gewarnt haben und einer Tante (51) Auskunft über laufende Ermittlungen zu Bekannten gegeben haben. Die 51-Jährige wurde zu einem Bußgeld in Höhe 1.560 Euro wegen versuchter Anstiftung zum Amtsmissbrauchs verurteilt.

 

Quelle: www.rocker-blog.to

Weitere News

red-devils

Rent a Rocker

Ausgerechnet Rocker wollen Frauen und Kinder beschützen  der Rott­wei­ler Motor­rad­club MC Red Devils auf Facebook: „Soli­da­ri­tät für Deutsch­land – Wir hel­fen wo wir kön­nen“.     Rent-a-Rocker – das gefällt der Poli­zei über­haupt nicht was im Netz vie­len...
hells angels durch berlin

Hunderte Hells Angels durch Berlin gegen Kuttenverbot

durch Berlin sind am Samstag Mehr 500 Hells Angels mit ihren Motorrädern aus Protest gefahren. Hintergrund ist, das sogenannten Kuttenverbots, (Eine Änderung im Vereinsgesetz hat entsprechend zur Folge, dass ein Verein der als verboten gilt in seiner Region auch...
Hells-Angels-Luebeck

Polizei unterbricht große Rocker-Party

Ein Großaufgebot der Polizei hat am Sonnabend 171 Hells Angels in Lübeck kontrolliert. Dahinter steht eine Null-Toleranz-Strategie. Lübeck. Ein Treffen der Lübecker Hells Angels hat am Sonnabendabend eine umfangreiche Polizeikontrolle zur Folge gehabt. Im Rahmen der...
bandidos-xanten

Patch-Party des Bandidos Motorcycle Club

Großeinsatz der Polizei am Samstagabend in Xanten: Eine Hundertschaft kontrollierte insgesamt 116 Anreisende, die auf dem Weg zur Patch-Party des Bandidos Motorcycle Club (BMC) waren. Es wurde unter anderem auch Sprengstoff sichergestellt. Mit der sogenannten...

Hells Angels fordern Schadensersatz von der Polizei

Heilbronn  Die Heilbronner Hells Angels kritisieren den Ablauf einer Durchsuchung im Clubheim in Biberach Mitte Juli. Durch ein "unnötig rabiates Vorgehen" eines Mobilen Einsatzkommandos aus Göppingen sei ein Schaden von 15.000 Euro verursacht worden, heißt es in...

Hells Angels beklagen der Polizei

Bei der Durchsuchung eines Clubheims der Hells Angels sei ein Sachschaden von 15.000 Euro entstanden. Den will der Motorradclub nun von der Polizei ersetzt haben. Heilbronn - Nach einer Durchsuchung ihres Clubheims fordern die Heilbronner Hells Angels einem...

Onkel von Ex Hells Angels Nomads Member ermordet

Seit rund drei Wochen ist Ex Hells Angels Nomads Turkey Rocker Rezan Cakici (29) aus Oldenburg verschwunden. Jetzt gab es einen grausamen Mord, der im Zusammenhang mit dem Verschwinden des früheren Hells Angels Member stehen soll. Am Donnerstagabend wurde in Oldenburg...

Polizist verriet Interna an Osmanen Germania

Der Mann soll seinem Schwager, einem Mitglied der Rockergruppe Osmanen Germania Boxclub, polizeiintere Informationen weitergegeben haben. Vor dem Wiener Straflandesgericht wurde am heutigen Dienstag einem Polizisten mit Verbindung zur Rockergruppe Osmanen Germania...

Hells Angels klagen gegen Land Baden-Württemberg

Hells Angels klagen gegen Land Baden-Württemberg Die Hells Angels MC machen ihre Ankündigung wahr, gegen das Rockern auferlegte Waffenverbot gerichtlich vorzugehen. Jetzt reichen sie beim Verwaltungsgericht Stuttgart Klage ein. Stuttgart – Früher waren die Rollen...

Rocker-Kriminalität: Verschärfung des Vereinsrechts

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat mit seiner Entscheidung vom 09.07.2015 (3 StR 33/15) der Politik der strafrechtlichen Verfolgung von Mitgliedern nicht verbotener Rockervereine über das vereinsrechtliche Kennzeichenverbot (sogenanntes Kuttenverbot) eine Absage erteilt....

Polizei stürmt Klubhäuser der Hells Angels und Black Army und nimmt sieben Rocker fest

Excepteur sint occaecat cupidatat non proident, sunt in culpa qui officia deserunt mollit anim.

Facebook